Laenderdaten.info

Hurrikane in Guinea-Bissau

In Guinea-Bissau treten Hurrikane glücklicherweise nur gelegentlich auf. Im Schnitt sind passiert dies etwa 2 Mal im Jahr.

Die Hurrikan-Saison dauert meist von Anfang Juni bis Ende November.

Guinea-Bissau war durchaus von den Ausläufern mehrerer Hurrikane betroffen, in den vergangenen 12 Monaten erreichte aber kein Hurrikan die bewohnten Gebiete an Land.

Die schwersten Naturkatastrophen weltweit


Zurück zur Übersicht: Guinea-Bissau

Aktuell: Hurrikan Hermine

Am 21. September 2022 um 12:00 Uhr formierte sich im Nord-Atlantik der Hurrikan »Hermine« mit einer Windgeschwindigkeit von zunächst 28 km/h. Das Sturmsystem bewegte sich anfangs mit 19 km/h in östliche Richtung und erreichte zwischenzeitlich einen Durchmesser von 167 Kilometern. Am 23. September 2022 um 18:00 Uhr erreichte er seine bisher höchste Windgeschwindigkeit von 65 km/h. Dies entspricht einem Hurrikan der Kategorie eines tropischen Sturms.

Am 23. September 2022 um 0:00 Uhr traf Hermine nahe der Stadt Mermoz Boabab in Senegal auf Land. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Hurrikan eine Windgeschwindigkeit von 46 km/h und einen Durchmesser von 111 Kilometern.

Hermine ist mittlerweile abgeklungen und steht nicht mehr unter Beobachtung der Behörden. Die letzte Position lag am 23. September um 12:00 Uhr etwa 547 km südöstlich von Spanien.

Die heftigsten Hurrikane in Guinea-Bissau seit 2018

Hermine: 21. bis 25. September 2022

Windgeschwindigkeit:
max. 65 km/h
Durchmesser:
max. 333 km
Luftdruck:
bis unter 1002 mbar
Saffir-Simpson Skala:
Tropischer Sturm
Der Hurrikan hatte keinen direkten Landkontakt. Die geringste Entfernung hatte er am 22.09.2022 um 06:00 Uhr mit etwa 303 km nördlich von Farim in Oio.

Larry: 31. August bis 11. September 2021

Windgeschwindigkeit:
max. 204 km/h
Durchmesser:
max. 259 km
Luftdruck:
bis unter 953 mbar
Saffir-Simpson Skala:
Kategorie 3
Der Hurrikan hatte keinen direkten Landkontakt. Die geringste Entfernung hatte er am 31.08.2021 um 18:00 Uhr mit etwa 478 km östlich von Cacheu.

Rene: 6. bis 14. September 2020

Windgeschwindigkeit:
max. 74 km/h
Durchmesser:
max. 296 km
Luftdruck:
bis unter 1001 mbar
Saffir-Simpson Skala:
Tropischer Sturm
Der Hurrikan hatte keinen direkten Landkontakt. Die geringste Entfernung hatte er am 06.09.2020 um 18:00 Uhr mit etwa 333 km nordöstlich von Cacheu.

Lorenzo: 22. September bis 4. Oktober 2019

Windgeschwindigkeit:
max. 259 km/h
Durchmesser:
max. 333 km
Luftdruck:
bis unter 925 mbar
Saffir-Simpson Skala:
Kategorie 5
Der Hurrikan hatte keinen direkten Landkontakt. Die geringste Entfernung hatte er am 22.09.2019 um 18:00 Uhr mit etwa 326 km südöstlich von Cacheu.


Die Basis dieser Auswertungen bilden Daten des National Centers for Environmental Information (englisch) der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA). Einzelne Angaben wurden zusammengefasst oder übersetzt.
Naturkatastophen weltweitGrößte Naturkatastophen weltweitDie folgenschwersten Erdbeben, Vulkane und Tsunamis nach Region und Schweregrad
Neuseeland: SonnenstandSonnenaufgang und Untergang in NeuseelandUhrzeiten für Sonnenaufgang und Sonnenuntergang der wichtigsten Städte in Neuseeland und die durchschn. Tageslänge pro Monat
Brasilien: BevölkerungswachstumBevölkerungswachstum und Einwohner in BrasilienBevölkerungswachstum der letzten 61 Jahre in Brasilien inkl. Vergleich zum weltweiten Durchschnitt