Laenderdaten.info

Erdbeben in Tansania

In Tansania kommt es zu starken Erdbeben, die im Umkreis von dutzenden Kilometern schwere Zerstörungen anrichten. Gemessen an der Größe des Landes treten Erdbeben jedoch nur sehr selten auf.

Seit 1950 kamen 28 Menschen durch direkte Folgen von Erdbeben ums Leben.

Weitere Naturkatastrophen in Tansania:
Vulkane
Zyklone
Die schwersten Naturkatastrophen weltweit


Zurück zur Übersicht: Tansania

Letzte Ereignisse

Diese Liste umfasst die stärksten Erdbeben, die in den vergangenen 14 Tagen in oder um Tansania vom U.S. Geological Survey (USGS) registriert wurden. Ob ein Ereignis hier gelistet wird, hängt maßgeblich von der Stärke, aber auch von der Entfernung zu bewohnten Gebieten ab. Alle Angaben beziehen sich jeweils auf die Ortszeit. Diese Seite wird täglich um 13 Uhr deutscher Zeit aktualisiert.

  • 10. Mai, 15:22
    Stärke 4,3: 75 km südlich von Kintinku in einer Tiefe von 10 km.

Erdbeben in Tansania seit 1950

Das heftigste Erdbeben in Tansania erreichte am 02.10.2000 in der Region Nkansi, Rukwa einen Wert von 6.5 auf der Richterskala.
DatumRegionTiefeMagnitudeTodesopferGesamtschaden
21.03.2019Songwe, Mbeya22 km5.51
25.05.2017Mwanza51 km4.41
10.09.2016Lake Victoria; Uganda (Rakai)41 km5.923
18.05.2002Bunda8 km5.52
02.10.2000Nkansi, Rukwa31 km6.50
07.05.1964Tanzania 6.01


Die Basis dieser Auswertungen bilden Daten der Significant Earthquake Database des National Geophysical Data Center, NOAA und World Data Service (NGDC/WDS), doi:10.7289/V5TD9V7K (englisch). Einzelne Angaben wurden zusammengefasst oder übersetzt.
Internationaler TourismusDie 42 beliebtesten ReiseländerEine Rangliste des internationalen Tourismus über 42 Länder. Deutschland auf Platz 9.
Antarktis: KlimaKlima und Temperaturen in der AntarktisKlimaauswertung und Temperaturentwicklung in der Antarktis mit Temperaturen, Luftfeuchte, Regentagen pro Monat, Sonnenstunden, Wassertemperatur, Niederschläge
Terrorismus: ÜbersichtEntwicklung des weltweiten TerrorismusAnalysen nach Ländern und Terror-Organisationen: Weltweit steigen sowohl Anzahl als auch Schwere terroristischer Vorfälle.