Laenderdaten.info

Erdbeben in den Philippinen

In den Philippinen kommt es zu sehr starken Erdbeben mit weitreichenden Folgen. Erdbeben mit einer Stärke von über 8.0 zerstören im Umkreis von mehreren hundert Kilometern zahlreiche Häuser und richten großen Schaden an. Durch die besondere tektonische Lage des Landes gibt es hier überdurchschnittlich viele Erdbeben.
Seit 1950 kamen über 4800 Menschen durch direkte Folgen von Erdbeben ums Leben. 23 Erdbeben lösten zudem einen Tsunami aus, der im Anschluss weitere Schäden anrichtete.
Weitere Naturkatastrophen in den Philippinen:
Vulkane
Tsunamis
Taifune
Die schwersten Naturkatastrophen weltweit
Zurück zur Übersicht: Philippinen

Letzte Ereignisse

Diese Liste umfasst die stärksten Erdbeben, die in den vergangenen 14 Tagen in oder um die Philippinen vom U.S. Geological Survey (USGS) registriert wurden. Ob ein Ereignis hier gelistet wird, hängt maßgeblich von der Stärke, aber auch von der Entfernung zu bewohnten Gebieten ab. Alle Angaben beziehen sich jeweils auf die Ortszeit. Diese Seite wird täglich um 12 Uhr deutscher Zeit aktualisiert.
Jüngste Erdbeben in den Philippinen
  • 1. Dez., 11:53
    Stärke 4,6: 247 km südöstlich von Sarangani in einer Tiefe von 67,43 km.
  • 1. Dez., 00:23
    Stärke 4,8: Mindanao in einer Tiefe von zehn km.
  • 27. Nov., 20:31
    Stärke 4,3: 63 km nördlich von Pagudpud in einer Tiefe von 30,17 km.
  • 27. Nov., 12:43
    Stärke 5,1: 28 km ost-nordöstlich von Cortes in einer Tiefe von 49,65 km.
  • 27. Nov., 04:24
    Stärke 4,6: 3 km nördlich von Tago in einer Tiefe von 74,71 km.
  • 24. Nov., 23:05
    Stärke 5,1: 19 km östlich von Pasuquin in einer Tiefe von 39,95 km.
  • 23. Nov., 12:04
    Stärke 4,7: 43 km südlich von Pondaguitan in einer Tiefe von 91,01 km.
  • 19. Nov., 10:18
    Stärke 5,1: 32 km west-nordwestlich von Ilioilio in einer Tiefe von 21,73 km.

Erdbeben in den Philippinen seit 1950

Das heftigste Erdbeben in den Philippinen erreichte am 16.08.1976 in der Region Mindanao einen Wert von 8.0 auf der Richterskala. Die Verschiebung der tektonischen Platten in 7 km Tiefe hatte 1200 Todesopfer zur Folge. Durch das Beben wurde zudem ein Tsunami mit weiteren Opfern und Zerstörungen ausgelöst.
DatumRegionTiefeMagnitudeTodesopferGesamtschaden
25.10.2022Luzon (Abra)27 km6.40
27.07.2022Luzon (Abra)10 km7.011
11.08.2021Mindanao65 km7.11
18.08.2020Masbate10 km6.62
15.12.2019Mindanao (Davao)22 km6.813
18.11.2019Mindanao (Bukidnon Provinz) 5.90
31.10.2019Cotabato, Sultan Kudarat10 km6.59
29.10.2019Mindanao (Cotabato, Davao)15 km6.612
16.10.2019Mindanao (Cotabato, Davao)14 km6.47
26.07.2019Batanes (Itbayat)10 km6.09
12.07.2019Mindanao (Surigao Del Sur Provinz)14 km5.80
09.07.2019Mindanao (Makilala, Tulunan)24 km5.61
22.04.2019Pampanga Provinz20 km6.118
23.09.2017Mindanao (Lanao Del Sur Provinz)16 km5.70
22.08.2017Leyte (Ormoc)3 km5.02
06.07.2017Leyte55 km6.54
28.04.2017Sarangani26 km6.90
08.04.2017Batangas, Calabarzon18 km5.90
05.03.2017Surigao Del Norte1 km5.71
10.02.2017Surigao Del Norte32 km6.58
03.07.2015Mindanao54 km6.11
20.09.2014Barangay Luayon52 km5.20
15.10.2013Bohol, Cebu, Siquijor Island5 km7.1222
01.06.2013N. Cotabato (Kimadzil, Kibugtongan)6 km5.70
31.08.2012Cagayan De Oro, Tacloban33 km7.61
16.03.2012Surigao2 km5.80
05.03.2012Masbate Island30 km5.60
06.02.2012Negros Oriental Provinz12 km6.751
07.11.2011Mindanao (Bukidnon Provinz)15 km5.00
03.03.2011Mindanao1 km5.50
23.07.2010Celebes Sea (Moro Gulf)12 km7.60
18.09.2009Cotabato, Sultan Kudarat48 km5.70
15.08.2008Luzon (Legaspi)16 km6.00
07.11.2007Bohol Island (Mabini)38 km5.11
16.02.2007Mindanao54 km4.90
19.05.2004Bohol Island (Tubigon)10 km4.10
18.11.2003Samar (Can-Avid)22 km6.51
15.02.2003Masbate, Dimasalang59 km6.30
15.02.2003Luzon (Dimasalang)58 km5.80
05.03.2002Mindanao9 km7.515
01.01.2001Mindanao4 km7.50
16.07.2000Basco, Mount Irada, Batan Islands45 km6.40
11.12.1999Süd Luzon (Manila, Santa Cruz)36 km7.35
21.04.1995Samar1 km6.80
21.04.1995Samar46 km7.20
14.11.1994Mindoro30 km7.181
17.05.1992Mindanao, Tandag, Bislig31 km7.50
15.06.1991Luzon (Manila, Pinatubo Eruption)28 km5.50
16.07.1990Baguio, Cabanatuan, Dagupan34 km7.82412
14.06.1990Culasi, Panay56 km7.14
26.03.1990Santiago16 km5.51
08.02.1990Bohol, Cebu, Cagayan De Oro, Camiguin32 km6.60
15.12.1989Mindanao (Cotabato, Davao)45 km7.52
17.11.1988Samar (Catarman, Catbalogan)46 km6.60
24.06.1988Luzon (Laoag)26 km5.40
19.06.1988Mindoro (San Jose, Calapan)52 km6.22
23.05.1987Mindanao (Talakag-Malaybalay)4 km5.21
25.04.1987Manila, Cubi Point52 km6.30
24.04.1985Luzon (Benguet Provinz, Baguio)14 km6.16
18.03.1985Pagadian, Zamboanga45 km6.52
17.08.1983Luzon56 km6.516
11.01.1982Virac, Catanduanes6 km7.10
14.06.1978Mindanao Island, Philippines33 km6.90
18.03.1977Luzon (Manila)52 km7.31
17.08.1976Mindanao27 km6.80
16.08.1976Mindanao7 km8.01200
31.10.1975Philippines2 km7.61
17.03.1973Quezon City (Calaug, lopez, guiayangan)51 km7.515
02.12.1972Mindanao, Davao47 km7.40
25.04.1972Mindoro, Luzon, Manila9 km7.20
30.09.1970Batan Islands (Basco, Sabtang)22 km5.30
07.04.1970Luzon5 km7.315
05.02.1970Luzon, Romblon I; Tablas I (Odiongan)58 km7.13
10.01.1970Mindanao8 km7.60
01.08.1968Luzon (Manila)21 km7.3270
07.10.1960Panay 0.03
24.09.1957Philippines 7.60
31.03.1955Mindanao (Lanao, ozamiz, cotabato) 7.6400
02.07.1954Luzon (Sorsogon, Bacon, Legaspi) 6.813
19.03.1952Butuan12 km7.80
19.03.1951Philippines 7.80

Die Basis dieser Auswertungen bilden Daten der Significant Earthquake Database des National Geophysical Data Center, NOAA und World Data Service (NGDC/WDS), doi:10.7289/V5TD9V7K (englisch). Einzelne Angaben wurden zusammengefasst oder übersetzt.
Internationaler TourismusDie 39 beliebtesten ReiseländerEine Rangliste des internationalen Tourismus über 39 Länder. Deutschland auf Platz 9.
Russland: FeiertageFeiertage in Russland 2022-2026Gesetzliche und weitere Feiertage in Russland für die Jahre 2022 bis 2026
Antarktis: KlimaKlima und Temperaturen in der AntarktisKlimaauswertung und Temperaturentwicklung in der Antarktis mit Temperaturen, Luftfeuchte, Regentagen pro Monat, Sonnenstunden, Wassertemperatur, Niederschläge