Vulkan Pinatubo in den Philippinen

Vulkane in den Philippinen

Bei 10 Vulkanen in den Philippinen kam es innerhalb der letzten 2000 Jahre zu insgesamt 43 siginifikanten Ausbrüchen. Hierbei kamen über 7400 Menschen ums Leben. Den schwesten Ausbruch im Hinblick auf Todesopfer, zerstörten Häusern und finanziellem Schaden verursachte am 30.01.1911 der Vulkan Taal. Allein hierbei kam es zu 1335 Toten.

18 der insgesamt 32 Vulkane in den Philippinen gelten noch als aktiv.

Weitere Naturkatastrophen in den Philippinen:
Erdbeben
Tsunamis
Die schwersten Naturkatastrophen weltweit


Zurück zur Übersicht: Philippinen

Signifikante Vulkanausbrüche in den Philippinen der letzten 2000 Jahre

Die folgende Auflistung zeigt alle Vulkane der letzten 2000 Jahre mit nennenswerten Schäden. Die Spalte "VEI" steht für den Vulkanexplosivitätsindex, der die Stärke des Ausbruchs aus geologischer Sicht darstellt. Hierin sind Höhe und Volumen der herausgeschleuderten Gesteine berücksichtigt. Die Skala reicht von 0-8, wobei die Heftigkeit des Ausbruchs mit jedem Wert um das zehnfache ansteigt. Ein VEI von 1 bedeutet z.B., dass der Vulkan Lava- und Gesteinsmassen von 100.000 bis 1 Million Kubikmetern bis zu 1 Kilometer hoch schleudet. Ab VEI 8 gilt ein Vulkan als Supervulkan. Hierbei werden über 1000 Kubikkilometer Tephra in Höhen von über 25 Kilometern geschleudert.

Der höchste Explosivitätsindex in den Philippinen wurde im Betrachtungszeitraum mit VEI 6 im Jahr 1991 erreicht. Der Vulkan Pinatubo schleuderte hierbei Tephramassen von mindestens 10 Kubikkilometern über 25 Kilometer hoch. Eine solche Intensität wird normalerweise nur alle 100 Jahre erreicht.

AusbruchVulkanVEITodesopferGesamtschaden
13.01.2018Mayon00
07.05.2013Mayon05
23.02.2011Bulusan21
30.11.2006Mayon11266
07.06.2006Bulusan21
10.08.1996Kanlaon23
06.09.1995Parker060
04.10.1993Pinatubo014
26.06.1993Pinatubo14
02.02.1993Mayon275
12.07.1992Pinatubo16
15.06.1991Pinatubo6350
09.09.1984Mayon31
30.06.1981Mayon0200
29.07.1978Bulusan20
21.03.1969Didicas20
21.04.1968Mayon36
28.09.1965Taal4355
01.01.1954Camiguin02
01.01.1952Ambalatungan Group112
04.12.1951Camiguin3500
15.09.1950Camiguin368
01.06.1949Camiguin32
07.01.1947Mayon20
05.06.1938Mayon20
25.12.1933Bulusan20
01.01.1928Mayon30
30.01.1911Taal31335
23.05.1897Mayon3350
09.03.1887Mayon315
01.01.1875Mayon01500
19.07.1874Taal20
16.01.1873Ragang20
08.12.1871Mayon33
30.04.1871Camiguin20
01.01.1858Mayon20
13.07.1853Mayon334
01.02.1814Mayon41200
30.10.1800Mayon20
20.07.1766Mayon349
13.05.1754Taal412
11.08.1749Taal30
24.09.1716Taal40


Alle Vulkane in den Philippinen

VulkanHöheStatusLetzter Ausbruch
Taal300 maktiv28.09.1965
Smith Volcano670 maktiv 
Silay1535 mruhend 
Ragang2815 maktiv16.01.1873
Pocdol Mountains1099 mruhend 
Mayon2990 maktiv13.01.2018
Matutum2293 maktiv 
Maquiling1109 mruhend 
Mandalagan1879 mruhend 
Malinao1657 mruhend 
Magaso1904 mruhend 
Macuturing1940 mruhend 
Latucan2158 mruhend 
Kabalian945 mruhend 
Jolo aktiv 
Jalajala ruhend 
Didicas736 maktiv21.03.1969
Danan ruhend 
Catarman1332 maktiv 
Casiboy ruhend 
Canlaon2465 maktiv 
Caniguin580 mpotenziell aktiv 
Calayo1678 maktiv 
Cagua1158 maktiv 
Bulusan1559 maktiv23.02.2011
Budd Dayo399 mpotenziell aktiv 
Biliran1187 mruhend 
Banahao2177 maktiv 
Balut883 maktiv 
Babuyan Claro240 maktiv 
Babuyan Claro1160 maktiv 
Apo2953 mruhend 



Die Basis dieser Auswertungen bilden Daten aus dem Smithsonian Institution's Global Volcanism Program (GVP), sowie der Significant Volcanic Eruptions Database des National Geophysical Data Center (NOAA) / World Data Service (NGDC/WDS) doi:10.7289/V5JW8BSH. Einzelne Angaben wurden zusammengefasst oder übersetzt. Das obige Foto stammt aus dem Archiv des National Geophysical Data Center (NGDC, public domain).