Laenderdaten.info
Tourismus in der Türkei

Tourismus in der Türkei

Die Türkei verzeichnete im Jahr 2019 insgesamt 52 Mio Touristen und lag damit nach absoluten Zahlen weltweit auf Platz 11.

Dass größere Länder in einem Vergleich der absoluten Gästezahlen regelmäßig besser abschneiden, liegt auf der Hand. Rechnet man die Zahl der Touristen auf die Einwohner der Türkei um, so ergibt sich ein etwas vergleichbareres Bild: Mit 0,61 Touristen pro Einwohner lag die Türkei im weltweiten Vergleich auf Platz 92. In Vorder-Asien hinter Armenien auf Platz 9.

Die Türkei erwirtschaftete hiermit in 2019 allein im Tourismus-Sektor rund 37,83 Mrd Euro. Dies entspricht 6,0 Prozent des Bruttoinlandsproduktes und circa 23 Prozent aller internationalen Tourismuseinnahmen in Vorder-Asien.

Einen weltweiten Vergleich finden Sie hier › Internationaler Tourismus


Zurück zur Übersicht: Türkei


Beliebteste Destinationen in der Türkei

Gleich 3 Städte in der Türkei gehören zu den Top 100 der beliebtesten Destinationen weltweit. Im Jahr 2019 erreichte Istanbul mit 14,72 Mio Touristen den 9. Platz. Gezählt wurden lt. Euromonitor alle ausländischen Touristen mit mindestens einer Übernachtung.

StadtTouristenPlatzVeränderung
Istanbul14.715.900#9+9,6%
Antalya13.332.100#12+7,2%
Mugla2.920.800#81+7,2%


Tourismus in der TürkeiIm Schnitt hat jeder der im Jahr 2019 eingereisten Touristen etwa 731 Euro ausgegeben. Umgekehrt geben die Einwohner der Türkei jährlich nur rund 454 Euro aus, wenn sie selbst im Ausland Urlaub machen.

Die beliebtesten Reiseziele innerhalb der Türkei sind vor allem die geschichtsträchtigen Großstädte Istanbul und Antalya sowie die Küstenregionen an der Ägäis und des Mittelmeeres. Die meisten Touristen kommen aus Russland und Deutschland. An der Grenze von Asien zu Europa gelegen und mit einer abwechslungsreichen Historie bietet die Türkei je nach Region unterschiedlichste Schwerpunkte. Die Geschichte des Landes in beeinflusst von den Persern, Griechen und Römern der Antike, dem Osmanischen Reich und vom Handel zwischen den Kontinenten. So entstand eine beeindruckende Kultur mit zahlreichen Einflüssen. Von griechischen Tempeln über römische Aquädukte bis hin zu Kathedrale, Höhlenkirchen und Amphitheatern bietet die Türkei Kultur aus so vielen Epochen, wie kaum ein anderes Land.

Mit über 7000 km Küstenlänge am Mittelmeer und dem Schwarzen Meer finden sich zahllose Gelegenheiten für Badeurlauber bei mediterranem Klima. Am beliebtesten sind hierbei die Ägäis im Nordwesten und die Türkische Riviera im Süden des Landes. Durch die fehlende Industrie in Küstennähe erreicht die Wasserqualität hier seit Jahrzehnten Bestnoten und eindrucksvolle Stand- und Unterwasseraufnahmen zieren regelmäßig die Kataloge der Reisebranche.

Mit nur wenigen Ausnahmen nimmt die Anzahl der Reisenden jedes Jahr zu. Im Jahr 2016 brach der Tourismus aufgrund der Syrienkrise und der damit verbundenen Terrorgefahr merklich ein. Auch 2010/21 blieben wie in nahezu allen Ländern die Touristenzahlen wegen der Coronakrise weit hinter den üblichen Werten.

Problematisch wirkt sich oftmals das abweichende Rechtsverständnis der vornehmlich westeuropäischen Staaten im Vergleich zur Türkei aus. Während eine öffentliche Meinungsäußerung in vielen Ländern akzeptiert bzw. üblich ist, wird sie in der Türkei weitaus restriktiver gesehen. So sprachen z.B. die Auswärtigen Ämter Deutschlands und Österreichs im Jahr 2018 Reisewarnungen aus.

Entwicklung des Tourismus-Sektors in der Türkei 1995 bis 2019

Die nachfolgende Grafik zeigt die Anzahl der ausländischen Touristen, die pro Jahr in der Türkei registriert wurden. Als Tourist gilt hierbei jeder, der mindestens eine Nacht im Land verbringt, dort aber nicht für länger als 12 Monate lebt. Insofern die Erhebung auch den Zweck der Reise beinhaltete, wurden Geschäftsreisen und andere Reisezwecke, die nicht dem Tourismus galten, bereits herausgefiltert. Die Anzahl der innerhalb des selben Tages Durchreisenden und z.B. Crew-Mitglieder von Schiffs- oder Flugzeugbesatzungen, wird in den meisten Ländern ebenfalls nicht als touristischer Zweck angesehen. Reist die selbe Person innerhalb eines Jahres mehrfach ein und aus, so zählt jeder Besuch erneut.

Angaben im Chart in Millionen Touristen. Die rote Linie entspricht dem Durchschnitt aller 18 Länder in Vorder-Asien.

Touristen pro Jahr in der Türkei

Entwicklung der Tourismuseinnahmen

Im Jahr 1995 lagen die Einnahmen aus dem Tourismus mit 3,63 Mrd Euro bei rund 2,9 Prozent des Bruttonationalproduktes. Dies entsprach bei damals rund 7,73 Mio Touristen also etwa 470 Euro pro Person. Innerhalb von 24 Jahren hat sich die Abhängigkeit des Landes vom Tourismus spürbar gesteigert. Im letzten Jahr der Erhebung nehmen die Umsätze nun mit 37,83 Mrd Euro einen Anteil von 5,6 Prozent des Bruttonationalproduktes ein. Jeder Besucher gibt also heute im Schnitt 731 Euro für seinen Urlaub in der Türkei aus.

Tourismus Einnahmen pro Jahr in der Türkei

Alle Daten für die Türkei im Detail

JahrAnzahl TouristenEinnahmen% vom BNPEinnahmen pro Tourist
201951,75 Mio37,83 Mrd €5,6 %731 €
201846,11 Mio31,12 Mrd €4,7 %675 €
201737,97 Mio28,32 Mrd €3,7 %746 €
201630,91 Mio23,95 Mrd €3,0 %775 €
201541,11 Mio32,13 Mrd €4,1 %781 €
201441,63 Mio30,13 Mrd €4,3 %724 €
201339,86 Mio28,60 Mrd €4,0 %717 €
201237,72 Mio24,57 Mrd €3,6 %651 €
201136,77 Mio21,77 Mrd €3,6 %592 €
201033,00 Mio19,85 Mrd €3,4 %602 €
200931,76 Mio18,88 Mrd €4,1 %594 €
200831,14 Mio17,98 Mrd €3,5 %577 €
200727,22 Mio15,81 Mrd €3,2 %581 €
200619,82 Mio15,24 Mrd €3,5 %769 €
200521,13 Mio16,69 Mrd €4,1 %790 €
200417,52 Mio12,77 Mrd €3,9 %729 €
200314,03 Mio11,67 Mrd €4,2 %832 €
200213,26 Mio12,59 Mrd €5,0 %949 €
200111,62 Mio11,24 Mrd €5,0 %967 €
200010,43 Mio8,27 Mrd €2,8 %793 €
19997,49 Mio4,88 Mrd €2,0 %652 €
19989,75 Mio6,46 Mrd €2,6 %662 €
19979,69 Mio6,21 Mrd €3,7 %641 €
19968,61 Mio4,35 Mrd €3,1 %505 €
19957,73 Mio3,63 Mrd €2,9 %470 €


Alle Daten entsprechen den Angaben der World Tourism Organization.

Israel: TourismusTourismus in IsraelInternationale Reisende und Einnahmen des Tourismussektors von 1995-2019 in Israel inkl. Vergleich zu anderen Ländern in Vorder-Asien
Vergleich: LebensqualitätLebensqualität im LändervergleichVergleich der Lebensqualität rund um den Globus: In welchen Ländern lebt es sich angenehm, sicher und gesund?
Ranking: MegacitiesMegacities - die größten Städte der WeltRanking der größten Städte weltweit. Ganz oben: Shanghai, Chongqing und Peking