Laenderdaten.info

Klima in Osten Montenegro

Durchschnittliche Tages- und Nachttemperaturen


Alle Klimadiagramme dieser Seite ergeben sich aus den gesammelten Daten von 2 Messstationen in Osten.
Wetterstationen in einer Höhe über 790m wurden nicht mehr berücksichtigt.
Alle Daten entsprechen den durchschnittlichen Monatswerten der letzten 20 Jahre.


Zurück zur Übersicht: Montenegro

Osten ist mit einer durchschnittlichen Tageshöchsttemperatur von nur 20 Grad eine der kältesten Regionen in Montenegro. Die beste Reisezeit ist aufgrund der wärmeren Temperaturen von Juni bis August. Touristisch nahezu unattraktiv sind dagegen die kalten Monate von November bis März.

Übersicht: Klima in Montenegro
Tageslängen und Sonnenstände in Montenegro


Sonnenstunden/TagSonnenstunden pro Tag in Osten
Regentage/MonatRegentage pro Monat in Osten
Niederschlagsmengen in mm/TagNiederschlag in Osten
Klimadiagramme für weitere Landesteile in Montenegro

Landkarte von Osten

Die wichtigsten Städte im Landesteil »Osten«

Nur sehr kleine Ortschaften befinden sich hier. Die beiden größten Städte sind Bijelo Polje und Berane.

StadtEinwohnerGeo-Position
Bijelo Polje15.40043°2'18"N19°44'51"O
Berane11.07342°50'33"N19°52'24"O
Rožaje9.12142°49'59"N20°9'59"O
Mojkovac4.12042°57'38"N19°34'60"O
Plav3.61542°35'49"N19°56'44"O
Andrijevica1.07342°44'2"N19°47'31"O


Datenbasis: Deutscher Wetterdienst, Einzelwerte gemittelt und um eigene Elemente ergänzt. Angaben zu Städten und Einwohnern: geonames.org, United Nations Statistics Division und eigene Recherchen.
Internationaler TourismusDie 91 beliebtesten ReiseländerEine Rangliste des internationalen Tourismus über 91 Länder. Deutschland auf Platz 14.
Montenegro: TourismusEntwicklung und Bedeutung des Tourismus für MontenegroInternationale Reisende und Einnahmen des Tourismussektors von 2002-2019 in Montenegro inkl. Vergleich zu anderen Ländern in Süd-Europa
Montenegro: SonnenstandSonnenaufgang und Untergang in MontenegroUhrzeiten für Sonnenaufgang und Sonnenuntergang der wichtigsten Städte in Montenegro und die durchschn. Tageslänge pro Monat