Laenderdaten.info
Feiertage

Feiertage in Russland

Der wesentlichste Unterschied des russischen Feiertagskalenders zu unserem ist die Verschiebung der christlichen Ereignisse. Die russisch-orthodoxe Kirche berechnet ihre Feiertage nach dem Julianischen Kalender, der in Bezug auf die Erdlaufbahn um die Sonne etwas genauer ist. Daher gibt es eine Verschiebung von z.B. Weihnachten um ungefähr 13 Tage. Pfingsten kennt man hingegen gar nicht, und Ostern ist ebenfalls kein gesetzliche Feiertag.

Die Menge an nicht-gesetzlichen Feiertagen, dafür aber oftmals militärischen Gedenktagen in Russland mag überraschen. Zusätzlich (hier aber nicht aufgeführt) gibt es zahlreiche nicht-gesetzliche Feiertage für nahezu jede Berufsgruppe.


Zurück zur Übersicht: Russland

Feste Feiertage

Nicht gesetzliche Feiertage sind grau dargestellt.

DatumFeiertag
1. Jan.1. Neujahrstag
2. Jan.2. Neujahrstag
3. Jan.3. Neujahrstag
4. Jan.4. Neujahrstag
5. Jan.5. Neujahrstag
7. Jan.Russisch-Orthodoxes Weihnachtsfest
14. Jan.Neujahr nach dem Julianischen Kalender
19. Jan.Dreikönigstag
27. Jan.Tag der Aufhebung der Leningrader Blockade 1944
2. Feb.Tag der Schlacht von Stalingrad 1943
23. Feb.Vatertag
23. Feb.Tag des Verteidigers des Vaterlandes
8. MärzFrauentag
2. AprilTag der Völkerverständigung
7. AprilMariä Verkündigung
18. AprilTag der Schlacht auf dem Peipussee 1242
26. AprilGedenktag für die Verstorbenen bei Nuklearunfällen
1. MaiTag der Arbeit
9. MaiTag des Sieges über den Faschismus 1945
18. MaiTag der Museen
24. MaiTag der slawischen Schrift und Kultur
28. MaiTag der Grenztruppen Russlands
6. JuniPuschkin-Tag
12. JuniTag Russlands
22. JuniTag des Gedenkens und der Trauer
27. JuniTag der Jugend
2. JuliAllerheiligen
10. JuliTag der Schlacht von Poltawa 1709
28. JuliTag der Taufe der Rus
9. Aug.Tag der Schlacht beim Kap Gangut 1714
22. Aug.Tag der Flagge Russlands
23. Aug.Tag der Schlacht bei Kursk 1943
8. Sept.Tag der Schlacht von Borodino 1812
11. Sept.Tag der Seeschlacht bei Tendra 1790
21. Sept.Tag der Schlacht auf Kulikowo Polje 1380
1. Okt.Tag der älteren Menschen
30. Okt.Gedenktag für die Opfer der politischen Repressionen
4. Nov.Tag der Einheit des Volkes
7. Nov.Tag der Oktoberrevolution von 1917
19. Nov.Tag der Artilleristen
1. Dez.Tag der Seeschlacht bei Sinop 1853
5. Dez.Tag des Konterangriffs, Schlacht um Moskau 1941
12. Dez.Tag der Verfassung
17. Dez.Tag der strategischen Raketentruppen
20. Dez.Tag des Geheimdienstes
31. Dez.Silvester



Bewegliche Feiertage in Russland

Feiertag20222023202420252026
Beginn der russisch-orthodoxen Fastenzeit7. März27. Feb.18. März3. März23. Feb.
Russische Fastnacht8. März28. Feb.19. März4. März24. Feb.
Tag der Luftabwehrtruppen10. April9. April14. April13. April12. April
Ostersonntag (russisch-orthodox)24. April16. April5. Mai20. April12. April
Tag der Marine31. Juli30. Juli28. Juli27. Juli26. Juli
Tag der Panzertruppen11. Sept.10. Sept.8. Sept.14. Sept.13. Sept.
Muttertag27. Nov.26. Nov.24. Nov.30. Nov.29. Nov.

Verschiebung arbeitsfreier Tage

Feiertage Eine weitere Besonderheit ist die staatlich geregelte Optimierung von Brückentagen und Maximierung arbeitsfreier Tage: Fällt ein Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag, so gibt es als Ersatz einen arbeitsfreien Tag. Durch die Verschiebung von arbeitsfreien Tagen sorgt die Regierung zudem dafür, dass möglichst viele freie Tage zusammen hängen und Arbeitnehmer mehrere Tage am Stück frei haben. Als Ausgleich dafür kommt es aber auch zu 6-Tage-Wochen.

Väterchen Frost und ein Weihnachten im Januar

Wie eingangs erwähnt, berechnet Russland die kirchlichen Feiertage nach dem Julianischen Kalender. Zwar gilt im normalen Leben landesweit der Gregorianische Kalender, aber die Feiertage werden aus historischen und religiösen Gründen nach einem jahrhunderte alten System berechnet. Dies geschieht übrigens auch in vielen anderen Ländern.

Das offizielle russisch-orthodoxe Weihnachtsfest findet somit 13 Tage später am 7. Januar statt. In den vorangehenden 40 Tagen gilt die Fastenzeit. Einen Heiligabend wie in Deutschland kennt man in Russland nur in wenigen Regionen. Auch die Bescherung ist fast nirgends ein Teil der russischen Weihnacht. Väterchen Frost ist zwar auch dort ein liebevoller alter Mann mit Rauschebart, aber kein Weihnachtsmann. Er beschenkt die Kinder in der Neujahrsnacht, weshalb eine zusätzliche Bescherung zu Weihnachten nicht mehr statt findet. Das Jolkafest zu Silvester wird gerade wegen der Geschenke oftmals mit dem eigentlichen Weihnachtsfest verglichen und verwechselt. Das Jolkafest hat aber keinen religiösen Hintergrund. Es wurde 1937 eingeführt, um der Bevölkerung einen weltlichen Festtag als Ersatz für das damals verbotene Weihnachtsfest zu geben. So entstand auch Väterchen Frost, der dem Weihnachtsmann ähnelt, aber in der russischen Version nichts anderes als den Winter symbolisiert.
Russland: TourismusEntwicklung und Bedeutung des Tourismus für RusslandInternationale Reisende und Einnahmen des Tourismussektors von 1995-2020 in Russland inkl. Vergleich zu anderen Ländern in Ost-Europa
Russland: SonnenstandSonnenaufgang und Untergang in RusslandUhrzeiten für Sonnenaufgang und Sonnenuntergang der wichtigsten Städte in Russland und die durchschn. Tageslänge pro Monat
Schweden: FeiertageFeiertage in Schweden 2022-2026Gesetzliche und weitere Feiertage in Schweden für die Jahre 2022 bis 2026