Tsunamis in Niue

Bei insgesamt 5 als Tsunami eingestuften Flutwellen seit 1995 kamen in Niue insgesamt 10 Menschen ums Leben. Tsunamis treten hier also im Vergleich mit anderen Ländern eher selten auf.



Die bisher größten Folgen in Bezug auf Menschenleben, Verletzungen, zerstörten Häusern und Wirtschaft hatte ein Tsunami am 03.05.2006.

Zurück zur Übersicht: Niue

Die schwersten Tsunamis in Niue seit 1995

DatumAuslösermax FlutwelleTodesopferGesamtschaden
19.03.2009Erdbeben in Tonga (Tonga) mit einer Stärke von 7,6. Der Tsunami richtete Schäden in 10 weiteren Ländern an.unbekannt2
15.11.2006Erdbeben in Russland (S. Kuril Islands) mit einer Stärke von 8,3. Der Tsunami richtete Schäden in 23 weiteren Ländern an.unbekannt2
03.05.2006Erdbeben in Tonga (Tonga) mit einer Stärke von 8,0. Der Tsunami richtete Schäden in 14 weiteren Ländern an.unbekannt2
26.11.1999Erdbeben in Vanuatu (Vanuatu Islands) mit einer Stärke von 7,5. Der Tsunami richtete Schäden in 12 weiteren Ländern an. Insgesamt starben 5 Menschen.unbekannt2
07.04.1995Erdbeben in Samoa (Samoa Islands) mit einer Stärke von 7,4.unbekannt2


Die Basis dieser Auswertungen bilden Daten der Global Historical Tsunami Database des National Geophysical Data Center, NOAA und World Data Service (NGDC/WDS), doi:10.7289/V5PN93H7. Einzelne Angaben wurden zusammengefasst oder übersetzt.