Laenderdaten.info

Verkehr und Infrastruktur in Tuvalu

Unsere Aufstellung der primären Transportwege vergleicht die Infrastruktur Tuvalus mit dem Durchschnitt der übrigen Länder in Ozeanien.

Flughäfen in Tuvalu


Zurück zur Übersicht: Tuvalu

Straßenverkehr

Das Netz aus Straßen und Autobahnen hat eine Länge von insgesamt acht km. Für jeden der rund 11.925 Einwohner im Land sind dies also 0,67 Meter. Tuvalu landet damit im weltweiten Ranking auf Platz 221. Zu beachten ist dabei aber auch die Größe und Bevölkerungsdichte des Landes, die mit rund 459 Einwohnern pro km² verhältnismäßig hoch ausfällt. Je höher die Einwohnerdichte eines Landes ist, desto geringer fällt auch die Distanz aus, die durchschnittlich gefahren wird. In Tuvalu herrscht Linksverkehr auf den Straßen, man fährt also auf der linken Fahrspur und überholt rechts. Der Gegenverkehr kommt einem auf der rechten Seite entgegen. Hier finden Sie auch eine Übersicht aller Länder mit Linksverkehr.


 

Tuvalu

 gesamtpro 1 Mio
Einwohner
pro km²
Straßen0 km670,86 km307,69 m
Schienenstrecke0 km0,00 km0,00 m
Wasserstraßen0 km0,00 km0,00 m
Handelshäfen24520.545,079,423
Flughäfen183,8638,462
 

Ozeanien

 gesamt pro 1 Mio
Einwohner
pro km²
Straßen30.900 km2.461,92 km55,93 m
Schienenstrecke600 km47,56 km1,08 m
Wasserstraßen11.200 km892,96 km20,29 m
Handelshäfen5.397429,990,010
Flughäfen21617,210,000


Verwendete Datenquellen

Global Health Observatory Data Repository (Weltgesundheitsorganisation, englisch)
UNCTAD (englisch)
Internation Union of Railways (UIC, englisch)
CIA Factbook (englisch)
OECD Statistiken (englisch)
Wikipedia (deutsch)
Tuvalu: FlughäfenDie 1 Flughäfen in TuvaluFunafuti International Airport - der einzige öffentliche Flughafen in Tuvalu mit weiteren Daten zu Airlines und Flugzielen
Tuvalu: KlimaKlima in TuvaluKlimaauswertung und Temperaturentwicklung in Tuvalu mit Temperaturen, Luftfeuchte, Regentagen pro Monat, Sonnenstunden, Niederschläge
Ranking: MegacitiesMegacities - die größten Städte der WeltRanking der größten Städte weltweit. Ganz oben: Shanghai, Chongqing und Peking