Mitgliedsstaaten
Gruppe der Zwanzig

Die "Gruppe der Zwanzig" ist ein Zusammenschluss von ursprünglich 20 Entwicklungs- und Schwellenländern, der im Jahr 2003 gegründet wurde. Durch einen relativ häufigen Wechsel der Mitgliedsstaaten, sind jedoch nicht immer genau 20 Länder darin enthalten. Derzeit sind es 23 Länder.

Oftmals wird dieses Staatenbündnis auch mit "G20" abgekürzt, was jedoch zu Verwirrungen mit der ebenfalls "G20" genannten Gruppe der 20 wichtigsten Industrienationen führt.

Alle Mitgliedsstaaten zusammen umfassen ein Gebiet von 39,67 Millionen km² und 4,26 Mrd Menschen.
Dies sind 26,4% der weltweit bewohnbaren Fläche und 58% der Weltbevölkerung.

LandRegionFlächeEinwohner
ÄgyptenNord-Afrika1.001.000 km²94,67 Mio
ArgentinienSüd-Amerika2.780.000 km²43,89 Mio
BolivienSüd-Amerika1.099.000 km²10,97 Mio
BrasilienSüd-Amerika8.515.000 km²205,82 Mio
ChileSüd-Amerika756.000 km²17,65 Mio
ChinaFernost-Asien9.597.000 km²1.373,54 Mio
EcuadorSüd-Amerika284.000 km²16,08 Mio
GuatemalaMittel-Amerika109.000 km²15,19 Mio
IndienSüd-Asien3.287.000 km²1.266,88 Mio
IndonesienSüdost-Asien1.905.000 km²258,32 Mio
KubaKaribik111.000 km²11,18 Mio
MexikoNord-Amerika1.964.000 km²123,17 Mio
NigeriaWest-Afrika924.000 km²186,05 Mio
PakistanSüd-Asien796.000 km²202,00 Mio
ParaguaySüd-Amerika407.000 km²6,86 Mio
PeruSüd-Amerika1.285.000 km²30,74 Mio
PhilippinenSüdost-Asien300.000 km²102,62 Mio
SüdafrikaSüd-Afrika1.219.000 km²54,30 Mio
TansaniaOst-Afrika947.000 km²52,48 Mio
ThailandSüdost-Asien513.000 km²68,20 Mio
TürkeiVorder-Asien784.000 km²80,27 Mio
UruguaySüd-Amerika176.000 km²3,35 Mio
VenezuelaSüd-Amerika912.000 km²30,91 Mio