Ost-Afrikanische Zeit (EAT)

Offizielle Bezeichnung: East Africa Time

Die Differenzen der einzelnen Zeitzonen zueinander werden immer in Relation zur "Universal Time Coordinated" (UTC) angegeben, also der Zeit, die auf dem Nullmeridian (nullter Längengrad) besteht. Deutschland selbst liegt in der Zeitzone UTC +1. Für die Ost-Afrikanische Zeit gilt die Zeitzone UTC +3.

In der Ost-Afrikanischen Zeit ist allerdings im Gegensatz zu Deutschland keine Sommerzeit vorgesehen. Der Zeitunterschied zwischen der Ost-Afrikanischen Zeit und unserer mitteleuropäischen Standardzeit (CET) beträgt +2 Stunden. Während unserer mitteleuropäischen Sommerzeit (CEST) ist der Unterschied +1 Stunden.

Die Ost-Afrikanische Zeit gilt in 3 Ländern.

Länder in der Ost-Afrikanischen Zeit

LandRegionStandard-ZeitSommerzeit
KomorenKomorenEATkeine Sommerzeit
MadagaskarAntananarivoEATkeine Sommerzeit
MayotteMayotteEATkeine Sommerzeit



Weitere Länder mit der gleichen Zeit UTC +3

Auch, wenn die Zeitzone den Namen "Ost-Afrikanische Zeit" trägt, so hat dies eher politische Gründe und bedeutet lediglich, dass z.B. Anfang und Ende der Sommerzeit hier immer einheitlich gelten. Es gibt durchaus weitere Länder, in denen die Uhr gerade dieselbe Stunde schlägt. Diese Länder fasst man mit dem zeitlichen Abstand zur UTC (also der Universal Time Coordinated) zusammen: