Durchschnittsalter
vgwort

Das durchschnittliche Alter im weltweiten Vergleich

Der Altersdurchschnitt ist seit dem 2. Weltkrieg in fast allen Ländern gestiegen. 1950 lag er weltweit bei 23,9 Jahren. Im Jahr 2005 bei 28,1 Jahren.

Unter den hier ausgewerteten 129 Ländern liegt Deutschland mit einem Durchschnittsalter von 45,5 Jahren an Platz 2. Angeführt wird die Tabelle von Japan mit einem 45,9 Jahren. Mit nur 15,0 Jahren hat Niger das geringste Durchschnittsalter.

Median-Alter nach Ländern

LandMedian Alter
in Jahren
Bevölkerung unter
20 Jahren
Lebenserwartung
in Jahren
Japan45,917,4 %84,4
Deutschland45,517,9 %81,1
Italien44,318,2 %83,1
Bulgarien43,018,7 %75,0
Griechenland42,819,1 %81,4
Österreich42,719,1 %81,7
Kroatien42,619,9 %78,3
Slowenien42,419,5 %81,1
Finnland42,321,8 %81,9
Portugal42,218,6 %82,0
Schweiz42,020,0 %83,6
Niederlande41,822,2 %81,8
Belgien41,622,7 %81,7
Lettland41,519,9 %75,2
Spanien41,419,3 %83,5
Dänemark41,122,5 %81,4
Schweden41,022,8 %82,5
Estland40,921,1 %78,9
Malta40,919,5 %82,4
Ungarn40,619,3 %76,1
Frankreich40,624,0 %82,6
Tschechien40,319,8 %79,1
Vereinigtes Königreich40,223,3 %81,4
Kuba40,121,6 %78,7
Kanada40,121,5 %82,0
Ukraine39,720,2 %72,1
Bosnien und Herzegowina39,519,8 %77,3
Südkorea39,418,8 %82,7
Rumänien39,420,6 %75,6
Belarus39,321,6 %74,7
Norwegen39,023,8 %82,8
Polen38,819,7 %78,0
Serbien38,722,3 %75,7
Russland38,322,4 %73,1
Singapur38,120,6 %83,2
Georgien37,624,9 %73,8
USA37,425,3 %78,6
China37,423,1 %76,7
Australien37,225,1 %82,8
Mazedonien37,122,5 %75,7
Neuseeland37,026,2 %81,9
Thailand36,923,6 %77,1
Island35,526,3 %82,7
Irland35,327,7 %82,7
Nordkorea33,627,9 %72,1
Chile33,127,2 %80,0
Albanien32,924,6 %78,5
Katar31,718,3 %79,7
Sri Lanka31,431,5 %76,9
Argentinien31,132,6 %76,5
Tunesien30,330,8 %76,5
Brasilien30,329,3 %75,8
Israel30,135,5 %82,9
Arabische Emirate30,018,2 %77,7
Vietnam29,829,8 %75,4
Costa Rica29,729,0 %80,1
Kasachstan29,434,1 %73,1
Türkei29,432,9 %77,4
Myanmar29,035,7 %66,9
Iran28,530,1 %76,5
Panama27,935,6 %78,4
Indonesien27,835,7 %71,5
Kolumbien27,731,3 %77,1
Saudi-Arabien27,531,7 %75,0
Malaysia27,432,6 %76,1
Marokko27,035,3 %76,4
Mexiko27,035,2 %75,0
Venezuela27,036,0 %72,3
Algerien26,936,2 %76,7
Peru26,535,6 %76,6
Indien26,436,6 %69,4
Ecuador26,137,0 %76,9
Südafrika26,037,7 %64,0
Dominikanische Republik25,838,1 %74,0
Ägypten25,241,9 %71,9
Bangladesch25,137,6 %72,4
Kambodscha24,440,3 %69,5
Philippinen23,041,1 %71,2
Pakistan22,544,2 %67,1
Bolivien22,441,1 %71,3
Nepal22,441,4 %70,5
Syrien22,447,8 %72,1
Haiti22,242,7 %63,7
Laos21,442,6 %67,6
Äquatorialguinea20,646,0 %58,4
Ghana20,648,5 %63,8
Mauretanien19,849,9 %64,7
Irak19,750,5 %70,4
Salomonen19,749,2 %72,9
Zentralafrika19,754,5 %52,8
Simbabwe19,551,4 %61,1
Guatemala19,445,5 %74,1
São Tomé und Príncipe19,253,6 %70,2
Sudan19,251,5 %65,1
Guinea-Bissau19,151,6 %58,0
Sierra Leone19,152,8 %54,3
Jemen19,150,4 %66,1
Komoren19,149,9 %64,1
Elfenbeinküste19,053,1 %57,5
Togo18,951,8 %60,8
Kenia18,851,0 %66,3
Kongo18,852,2 %64,3
Guinea18,652,7 %61,1
Südsudan18,652,3 %57,6
Liberia18,552,3 %63,7
Madagaskar18,451,7 %66,7
Eritrea18,40,0 %66,0
Benin18,453,1 %61,5
Kamerun18,353,1 %58,9
Äthiopien18,251,7 %66,3
Ruanda18,250,3 %68,7
Senegal18,153,1 %67,6
Nigeria17,854,3 %54,3
Burundi17,655,0 %61,3
Tansania17,555,4 %65,0
Kongo (Dem. Rep.)17,456,6 %60,4
Mosambik17,355,5 %60,1
Malawi17,254,9 %63,8
Burkina Faso17,155,9 %61,1
Gambia17,056,0 %61,8
Osttimor16,655,2 %69,3
Sambia16,655,8 %63,5
Afghanistan16,554,5 %64,5
Somalia16,357,3 %57,1
Angola16,357,2 %60,9
Mali16,358,4 %58,9
Uganda15,858,7 %62,9
Tschad15,858,1 %54,0
Niger15,060,8 %62,1

Alle Angaben beziehen sich auf das Jahr 2013.

Einflüsse auf das durchschnittliche Alter

Auf das Alter einer Landesbevölkerung haben verschiedene Faktoren Einfluss. Insbesondere in Wirtschaftsnationen und hoch entwickelten Ländern bewirkt eine zuverlässig gute Ernährung, weitreichende medizinische Versorgung und ein höherer allgemeiner Hygienestandard auch eine höhere Lebenserwartung und somit den Altersanstieg der Bevölkerung. Auch aus einem höherer Frauenanteil resultiert ein geringfügiger Anstieg, da Frauen i.d.R. eine höhere Lebenserwartung haben.

Den größten Einfluss hat jedoch die Geburtenrate. In nahezu allen Ländern mit höherem Einkommen liegt die Geburtenrate auffällig niedrig (vgl. hierzu: Bevölkerungswachstum nach Ländern) und in ärmeren Ländern sehr hoch.

So kommt es in den meisten Industrienationen aufgrund des fehlenden Nachwuchses derzeit zu einem Anstieg des Durchschnittsalters, während das Alter in weniger entwickelten Ländern stagniert oder sogar sinkt.

Entwicklung in Deutschland

Seit 1910 ist das Durchschnittsalter in Deutschland nahezu kontinuierlich angestiegen, hierbei werden in der Zeit von 1950 bis 1989 jedoch nur die westdeutschen Bundesländer einbezogen. Den bisher größten Rückgang des Durchschnittsalters gab aufgrund der Wiedervereinigung.
Seitdem stieg das Durchschnittsalter erneut stetig an. Erst im Jahr 2015 sank es erstmalig um einen Monat auf 44 Jahre und 3 Monate. Zurückzuführen ist dies jedoch nicht auf die deutsche Bevölkerung, sondern auf den gestiegenen Anteil jüngerer Einwohner aus fremden Ländern. Insbesondere Asylbewerber und Einwanderer aus Afghanistan, Eritrea, Irak, Iran, Nigeria, Pakistan, Somalia und Syrien werden hierfür angeführt. Das Durchschnittsalter der deutschen Bevölkerung lag Ende 2015 bei 45,0 Jahren. Das der nicht-deutschen Bevölkerung lag bei 37 Jahren und 5 Monaten.
Bevölkerungswachstum weltweitBevölkerungswachstum weltweitBevölkerungswachstum nach Ländern seit 1960 im weltweiten Vergleich
Vergleich: LebenserwartungDurchschnittliche Lebenserwartung weltweitInternationale Rangliste der Lebenserwartung in 173 Ländern inkl. Zusammenfassung nach Kontinenten. Erklärung wesentlicher Faktoren.
Bevölkerungsdichte weltweitVergleich der weltweiten BevölkerungsdichteEine Gegenüberstellung der Bevölkerungsdichte von 80 Ländern. Deutschland auf Platz 20.