Mitgliedsstaaten des COMESA Handelsabkommens


Die COMESA ist ein Handelsabkommen mit zurzeit 21 Mitgliedsstaaten, die sich vornehmlich in Ost-Afrika und in Nord-Afrika befinden.

Alle Mitgliedsstaaten zusammen umfassen ein Gebiet von 11,78 Millionen km² und rund 582,92 Mio Menschen. Dies sind 7,8% der weltweit bewohnbaren Fläche und 7,6% der Weltbevölkerung.
LandBeitrittRegionFlächeEinwohner
Ägypten1999Nord-Afrika1.001.000 km²100,39 Mio
Äthiopien1981Ost-Afrika1.104.000 km²112,08 Mio
Burundi1981Ost-Afrika28.000 km²11,53 Mio
Demokratische Republik Kongo1981Zentral-Afrika2.345.000 km²86,79 Mio
Dschibuti1981Ost-Afrika23.000 km²0,97 Mio
Eritrea1994Ost-Afrika118.000 km²3,50 Mio
Eswatini1981Süd-Afrika17.000 km²1,15 Mio
Kenia1981Ost-Afrika580.000 km²52,57 Mio
Komoren1981Ost-Afrika1.861 km²0,85 Mio
Libyen2005Nord-Afrika1.760.000 km²6,78 Mio
Madagaskar1981Ost-Afrika587.000 km²26,97 Mio
Malawi1981Ost-Afrika118.000 km²18,63 Mio
Mauritius1981Ost-Afrika2.040 km²1,27 Mio
Ruanda1981Ost-Afrika26.000 km²12,63 Mio
Sambia1981Ost-Afrika753.000 km²17,86 Mio
Seychellen2001Ost-Afrika460 km²0,10 Mio
Simbabwe1981Ost-Afrika391.000 km²14,65 Mio
Somalia2018Ost-Afrika638.000 km²15,44 Mio
Sudan1981Nord-Afrika1.879.000 km²42,81 Mio
Tunesien2018Nord-Afrika164.000 km²11,69 Mio
Uganda1981Ost-Afrika242.000 km²44,27 Mio


Ehemalige Mitgliedsländer

LandAustrittRegionFlächeEinwohner
Angola2007Zentral-Afrika1.247.000 km²31,83 Mio
Lesotho1997Süd-Afrika30.000 km²2,13 Mio
Mosambik1997Ost-Afrika786.000 km²30,37 Mio
Namibia2004Süd-Afrika824.000 km²2,49 Mio
Tansania2000Ost-Afrika947.000 km²58,01 Mio