Kosten des täglichen Bedarfs

Vergleich weltweiter Lebenshaltungskosten

In der Schweiz ist das Leben am teuersten, in Indien am günstigsten. In unserem Vergleich von 94 Ländern rund um den Globus steht Deutschland auf dem 25. Platz.

Lebenshaltunskosten werden mit annähernd repräsentativen Warenkörben regelmäßig ermittelt. Jedoch fließen viele Faktoren in derartige Berechnungen ein, die einem weltweiten Vergleich nicht standhalten. So haben landestypische Wohnungen selten eine vergleichbare Größe und auch die Qualität eines Pfund Butters wird in Ländern der dritten Welt nicht der unsrigen entsprechen. Vergleiche dieser Art sind also mit Vorsicht zu genießen.

Zusätzlich sollte bei einem Kostenvergleich die Höhe des jeweils vorherrschenden durchschnittlichen Einkommens eine Rolle spielen.

Lebenshaltungskosten und Kaufkraft in Relation zum Einkommen

Wir haben die Lebenshaltungkosten Deutschlands (aus dem Jahr 2015) als Basis mit einem Index von 100 gesetzt und daraufhin die anderen Länder angepasst. Bei einem Index von 80 sind also die üblichen Kosten des täglichen Bedarfs um 20% geringer als bei uns.

Das Monatseinkommen (bitte nicht verwechseln mit einem Lohn oder Gehalt) errechnet sich aus dem Bruttonationaleinkommen pro Einwohner.

Der errechnete Kaufkraft-Index basiert wieder auf einem Wert von 100 für Deutschland. Ist er höher, so kann man sich basierend auf den Lebenshaltungskosten in Relation zum Einkommen mehr leisten. Ist er niedriger, ist also auch die Bevölkerung weniger wohlhabend.

Am Beispiel von Luxemburg:
Bei einem Lebenshaltungskosten-Index von 122 sind alle Waren im Schnitt etwa 22 Prozent teurer als in Deutschland. Allerdings ist das Einkommen in Luxemburg mit 5783 Euro auch 68 Prozent höher als in Deutschland, womit sich also der Durchschnittsbürger auch wieder mehr leisten kann. Rechnet man nun die 22% höheren Kosten gegen das 68% höhere Einkommen, kann ein Luxemburger sich immer noch etwa 1.4 Mal mehr leisten als ein Deutscher.

PlatzLandLebenshaltungskosten-IndexØ MonatseinkommenKaufkraft-Index
1
Schweiz
173,96.323 €105,7
2
Norwegen
147,17.047 €139,3
3
Island
147,13.735 €73,8
4
Dänemark
133,34.401 €96,0
5
Singapur
127,73.912 €89,1
6
Australien
125,84.512 €104,3
7
Hongkong
124,33.079 €72,0
8
Neuseeland
122,63.010 €71,4
9
Luxemburg
122,15.783 €137,7
10
Israel
121,82.662 €63,5
11
Japan
120,52.755 €66,5
12
Irland
118,53.506 €86,0
13
Finnland
117,43.482 €86,2
14
Schweden
115,84.342 €109,0
15
Vereinigtes Königreich
115,83.255 €81,7
16
Belgien
112,13.332 €86,4
17
Vereinigte Staaten von Amerika
111,54.128 €107,6
18
Frankreich
109,93.048 €80,6
19
Niederlande
109,03.676 €98,1
20
Südkorea
105,82.061 €56,6
21
Kanada
104,03.568 €99,7
22
Österreich
103,83.539 €99,1
23
Italien
102,52.463 €69,9
24
Vereinigte Arabische Emirate
100,83.242 €93,5
25
Deutschland
100,03.439 €100,0
26
Argentinien
97,8936 €27,8
27
Macau
97,74.786 €142,4
28
Ghana
96,8111 €3,3
29
Malta
93,61.318 €40,9
30
Venezuela
91,6739 €23,5
31
Costa Rica
88,1767 €25,3
32
Spanien
87,82.142 €70,9
33
Zypern
87,01.948 €65,1
34
Jamaika
85,0376 €12,9
35
Griechenland
82,51.524 €53,7
36
Slowenien
79,81.698 €61,9
37
Myanmar
78,780 €3,0
38
Portugal
78,51.542 €57,1
39
Irak
77,1417 €15,7
40
Tansania
75,568 €2,6
41
Estland
74,31.388 €54,3
42
Kroatien
73,5953 €37,7
43
China
73,4587 €23,3
44
Mauritius
73,1722 €28,7
45
Saudi-Arabien
72,61.769 €70,8
46
Nigeria
72,0212 €8,6
47
Chile
71,01.056 €43,2
48
Lettland
70,51.119 €46,2
49
Litauen
69,51.127 €47,1
50
Äthiopien
67,544 €1,9
51
Slowakei
67,31.300 €56,2
52
Tschechien
63,91.356 €61,7
53
Türkei
63,9747 €34,0
54
Iran
62,7411 €19,1
55
Thailand
61,1422 €20,1
56
Kenia
60,8101 €4,8
57
Namibia
60,6391 €18,8
58
Montenegro
60,3544 €26,2
59
Vietnam
60,3149 €7,2
60
Belarus
60,2485 €23,4
61
Ungarn
60,0976 €47,3
62
Brasilien
59,3740 €36,3
63
Russland
58,7856 €42,4
64
Peru
58,0466 €23,3
65
Malaysia
57,2794 €40,4
66
Bolivien
57,1231 €11,8
67
Ägypten
56,0251 €13,0
68
Bulgarien
55,5542 €28,4
69
Polen
55,41.004 €52,7
70
Indonesien
55,4258 €13,6
71
Mexiko
54,7729 €38,8
72
Marokko
54,3228 €12,2
73
Bangladesch
54,289 €4,8
74
Armenien
54,2291 €15,6
75
Rumänien
53,1714 €39,1
76
Philippinen
53,0266 €14,6
77
Südafrika
53,0454 €24,9
78
Bosnien und Herzegowina
52,8352 €19,4
79
Sri Lanka
52,0285 €16,0
80
Albanien
51,6322 €18,2
81
Serbien
51,2413 €23,5
82
Syrien
48,4113 €6,8
83
Mazedonien
47,4386 €23,7
84
Tunesien
46,8298 €18,5
85
Kolumbien
44,6536 €34,9
86
Algerien
44,1366 €24,1
87
Georgien
43,8312 €20,7
88
Ukraine
43,6197 €13,1
89
Nepal
41,755 €3,8
90
Kasachstan
40,9870 €61,8
91
Pakistan
40,7108 €7,7
92
Moldawien
39,2167 €12,4
93
Indien
36,8119 €9,4





Der errechnete Lebenshaltungskosten-Index basiert auf den Angaben der OECD und wurden ergänzt durch Verbraucherangaben des Portals Numbeo. Nicht berücksichtigt sind Scheren zwischen Armut und Reichtum, sowie Preise für Güter, die nicht dem normalen Bedarf angehören. Auch sollte diese Aufstellung nur als mathematische Theoretie angesehen werden. Ob es realistisch ist, mit einem Kaufkraft-Index von 1,9 (Äthiopien) zu überleben, spielt in dieser Tabelle keine Rolle. Dies würde ungefähr einem 52stel der deutschen Kaufkraft entsprechen.

Weitere Indizes

Es gibt einige weitere Indizes wie z.B. die etwa alle 3 Jahre erscheinende Studie der Schweizer Bank UBS oder der EDA (Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten). Beide Studien beziehen sich jedoch nur auf einzelne, i.d.R. große Städte, in denen die UBS bzw. die Schweiz eine Vertretung hat.