Central European Summertime (CEST)

CEST steht für "Central European Summer Time" oder übersetzt "Mitteleuropäische Sommerzeit" (abgekürzt MESZ). Sie ist die die Sommerzeit der Central European Time (CET). Deutschland selbst liegt ebenfalls in dieser Zeitzone.

Die Differenzen der einzelnen Zeitzonen zueinander werden immer in Relation zur "Universal Time Coordinated" (UTC) angegeben, also der Zeit, die auf dem Nullmeridian (nullter Längengrad) besteht. Für die Central European Time gilt die Zeitzone UTC +1. Im Sommer stellen wir die Uhren eine Stunde vor, erreichen dadurch also UTC +2.

Länder in der Mittel-Europäischen Sommerzeit

LandRegionStandard-ZeitSommerzeit
AlbanienlandesweitCETCEST
AndorralandesweitCETCEST
AntarktisTrollGMTCEST
BelgienlandesweitCETCEST
Bosnien und HerzegowinalandesweitCETCEST
DänemarklandesweitCETCEST
DeutschlandlandesweitCETCEST
FrankreichlandesweitCETCEST
GibraltarlandesweitCETCEST
ItalienlandesweitCETCEST
KosovolandesweitCETCEST
KroatienlandesweitCETCEST
LiechtensteinlandesweitCETCEST
LuxemburglandesweitCETCEST
MaltalandesweitCETCEST
MonacolandesweitCETCEST
MontenegrolandesweitCETCEST
NiederlandelandesweitCETCEST
NordmazedonienlandesweitCETCEST
NorwegenlandesweitCETCEST
ÖsterreichlandesweitCETCEST
PolenlandesweitCETCEST
San MarinolandesweitCETCEST
SchwedenlandesweitCETCEST
SchweizlandesweitCETCEST
SerbienlandesweitCETCEST
SlowakeilandesweitCETCEST
SlowenienlandesweitCETCEST
Spanienohne KanarenCETCEST
Svalbard und Jan MayenlandesweitCETCEST
TschechienlandesweitCETCEST
UngarnlandesweitCETCEST
VatikanstadtlandesweitCETCEST



Weitere Länder mit der gleichen Zeit UTC +2

Auch, wenn die Zeitzone den Namen "Mittel-Europäische Sommerzeit" trägt, so hat dies eher politische Gründe und bedeutet lediglich, dass z.B. Anfang und Ende der Sommerzeit hier immer einheitlich gelten. Es gibt durchaus weitere Länder, in denen die Uhr gerade dieselbe Stunde schlägt. Diese Länder fasst man mit dem zeitlichen Abstand zur UTC (also der Universal Time Coordinated) zusammen: